EX-Polata

Spektralklasse: G ("kleine schwachgelbe Sonne")

3 Planeten
Entfernung zu Sol: 20.408 Lichtjahre

Hauptwelt: Aggres

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

2. Aggres (arkonidisch: Sidir)
  Äquator- durchmesser:
13.413 km
  Rotations- zeit:
31,71 h
  Mittl. Tages- temperatur:
+36,6 °C
Schwer- kraft:
1,103 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: feuchtheiße Normalwelt mit drei Kontinenten
Bewohner: früher Arkon-Kolonisten (zerstritten in die Reiche Sashani und Kuatur), danach bis 3442 insektoide Plostas
Geschichte: Ungefähr 10.000 v.Chr. wurde Aggres bzw. Sidir von Arkoniden besiedelt, bis der Kontakt zur Mutterwelt im Laufe der Zeit verloren ging und sich die Kolonisten aufgrund interner Konflikte atomar selbst vernichteten. Danach entwickelte sich durch die Radioaktivität die intelligente Gesellschaft der kämpferischen Plostas, die sich nach Kontakt zum Rest der Galaxis (spätestens im 28. Jahrhundert n.Chr.) als todesmutige Söldner einen Namen bei verschiedenen Sternenreichen (z.B. dem Imperium Dabrifa und dem Carsualschen Bund) machten.
  3441 landete ein Pilzraumschiff aus dem Sternenschwarm auf Aggres, welches in der Folgezeit erfolglos von den Plostas, die von der Verdummungswelle nicht betroffen waren, attackiert wurde. Die flugfähigen Insektenwesen gingen Anfang März 3442 fast komplett unter, als die Schwarminstallateure ihre Burgen zerstörten und danach mittels Anzapfung der Sonnenenergie eine Sekundäranpassung (Erhöhung der Schwerkraft auf 2,2156 g und der Temperatur auf +63 °C) an Aggres vornahmen. Anschließend erschien eine Flotte aus 800 Wabenschiffen der Gelben Eroberer (Karties) auf dem Planeten, die sich unter den nun idealen Umweltbedingungen vermehrten. Die vor anderthalb Jahren gelandete EX-6633 mit ihrer verdummten Besatzung wurde zerstört, nachdem sie auf die Schwarm-Flotte das Feuer eröffnet hatte. Lediglich der immune Kommandant Mincos Polata sowie Hysk Vantolier konnten von Gucky gerettet werden, als die GOOD HOPE II die Aktivitäten der Invasoren beobachtete. Am 19. März mussten die Terraner samt der nachgefolgten INTERSOLAR vor 5.000 anrückenden Kampfeinheiten aus dem Schwarm flüchten.
  Ob es unter den Plostas wirklich Überlebende gab war nicht zweifelsfrei geklärt – mit dem raumfahrenden Abenteurer Densodder gab es zumindest im 12. Jahrhundert NGZ (Monos-Ära) noch einen Vertreter dieses Volkes.
[PR 526, 529, 531, PR-TB 318]

zur Sternenkarte