Sonne von Kusma

Spektralklasse: K ("orangefarbene Sonne")

keine Planeten (früher 1 Planet)
Entfernung zu Sol: 60.703 Lichtjahre
Entfernung zu Arkon: 44.637 Lichtjahre

Hauptwelt: Kusma

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Kusma

Atmosphäre: keine
Oberfläche: unregelmäßig geformter Felsbrocken, aus denen Gase und Dämpfe entwichen und sich als Reif auf dem Gestein niederschlugen
techn. Anlagen: Kuppelstation mit Faehrl-Forschungsinstitut
Geschichte: Der Planet wurde offenbar vor Millionen Jahren als kosmischer Irrläufer von der Sonne eingefangen. Die Arkoniden errichteten das Faehrl-Institut vor unbestimmter Zeit, welches lange vergessen war und erst im Herbst 2105 von den Akonen wiederentdeckt wurde. Diese benutzten die Einrichtungen, um die Intelligenz ihrer arkonidischen Marionette Carbá da Minterol künstlich zu erhöhen, damit dieser anstelle von Gonozal VIII. (Atlan) Imperator des Tai Ark'Tussan (Großes Arkon-Imperium) werden konnte. Im Oktober kam die terranische Abteilung III unter Nike Quinto der Verschwörung auf die Spur, sodass die Imperiumsgegner die Anlagen im Faehrl durch eine Zeitbombe zerstörten. Ganz Kusma fiel danach den Auswirkungen eines Atombrandes zum Opfer, während Quintos Leute sich in Sicherheit bringen konnten!
[PR 122]

zur Sternenkarte