Nephrem-Porth

Spektralklasse: G ("mittelgroße blassgelbe Sonne")

2 Planeten (früher 4 Planeten)
Entfernung zu Sol: 39.222 Lichtjahre

Das Sonnensystem wurde 3437 nach seinen terranischen Entdeckern, Schiffskommandant Nephrem und Professor Porth von der EX-174, benannt.
[PR 764, PR-TB 170]

Hauptwelt: Wardall (früher: Nephrem-Porth II)

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Nephrem-Porth I

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: heiße Normalwelt (?)
Bewohner: Kräl
Geschichte: Nachdem Nephrem-Porth I ca. 800.000 v.Chr. eine Invasion der Hornschrecken erlebte, wurde der Planet von den Kräl zerstört und existierte danach nur noch als Gaswolke bzw. Trümmerring!
[PR 764, PR-TB 170]
2. Nephrem-Porth II

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt
Bewohner: Kräl (vermutlich Ursprungswelt)
Geschichte: Das humanoide Volk der Kräl bewohnte ca. 800.000 v.Chr. den Planeten und verstand sich gut in Experimenten mit der Gravitation – beobachtet von einer unbekannten und misstrauischen Rasse. Bei ihren ersten interstellaren Reisen brachten die Kräl ahnungslos einige Eier mit, denen Jahre später nach einer galaxisweiten Gravitationswelle viele gefräßige Hornschrecken entschlüpften. Nur wenige überlebende Humanoide konnten zur Nachbarwelt Wardall flüchten. Nephrem-Porth II wurde schließlich von den Kräl zerstört, um ein weiteres Ausbreiten der Hornschrecken zu verhindern, und existierte danach nur noch als Gaswolke bzw. Trümmerring!
[PR 764, PR-TB 170]
3. Wardall
  Äquator- durchmesser:
6.873 km
Umlauf- & Rotationszeit:
390 Tage (Einseitendreher)
  Schwer- kraft:
0,6 - 2,0 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: wasserlose Steinwüste, keine Vegetation
Bewohner: nicht ermittelt (früher Kräl von Nephrem-Porth II; im 35./36. Jahrhundert terranische Nachkommen des Piratenschiffes DREADFUL, die im Planetenwall lebten)
techn. Anlagen: Maschinen der Kräl zur Lebenserhaltung und zur gesteuerten Verlagerung gewaltiger Magmamassen im Inneren des Planeten, was das sprunghafte Ansteigen der Gravitation von 0,6 g auf 2,0 g erklärte. Damit sollte vermieden werden, dass die Atmosphäre aufgrund der geringen Schwerkraft in den leeren Raum entwich. Der gesamte Anlagenkomplex wurde als gigantischer Wall entlang der Tag- und Nachtgrenze (Terminator) rund um den Planeten erbaut.
Geschichte: Die Kräl von Nephrem-Porth II legten ca. 800.000 v.Chr. die Fluchtburg auf der "Dunkelwelt" an, bevor sie durch die ungünstigen Umwelteinflüsse ausstarben. 3437 flogen Ex-Major Nephrem und Professor Porth, die das Sonnensystem einige Zeit zuvor entdeckt hatten, sowie zwei weitere Begleiter mit der Space-Jet ETERNITY Wardall an, um einen dort vermutlich ausgestreuten Zellaktivator der Superintelligenz ES zu suchen. Nach dem Auffinden des lokalisierten Gerätes in einer unterirdischen Anlage mussten die Glücksritter erkennen, dass der Aktivator unerreichbar unter einer Schutzglocke verborgen lag. Die Terraner brachten über einen alten Transmitter die Geschichte der Kräl in Erfahrung, welche damals von einer anderen raumfahrenden Rasse beobachtet und zur Sicherheit isoliert wurden. Später verließen alle vier Besucher erfolglos den Planeten.
  Am 1. Dezember 3480 stürzte das Piratenraumschiff DREADFUL durch einen Gravitationswirbel auf Wardall ab, wobei die Chefin und Zellaktivatorträgerin Tipa Riordan ums Leben kam. Ihr zweiter Kommandant Herthigo Aden nahm das Gerät an sich und schwang sich zum Herrscher der überlebenden Besatzungsmitglieder auf, bis er in Folge der unwirtlichen Lebensbedingungen dem Wahnsinn verfiel. Im Januar 3582 landeten die Haluter Icho Tolot und Lraton Perlat auf dem Planeten, um den Gerüchten nach dem dort verborgenen (ersten) Zellaktivator nachzugehen. Mit Hilfe einiger Rebellen wurde Adens Diktatur des Schreckens gestürzt – er selbst starb an einem abgefeuerten Strahlenschuss, der von einem Schutzschirm zu ihm zurückgelenkt wurde. Tolot nahm den Aktivator Adens an sich und verließ mit seinem Gefährten die Welt, nachdem er den Nachkommen der Havaristen Hilfe zugesagt hatte.
  Im September 3583 explodierte der zurückgebliebene Zellaktivator durch das Gen-Kode-Destruktionsfeld (GKD-Feld) der Laren. Als kurz darauf eine Expedition der Blues erschien, um nach der Explosionsursache zu forschen, trafen sie auf die 1.500 Piratennachkommen. Diese wurden an Bord genommen, um sie später auf einer angenehmeren Welt anzusiedeln.
[PR 764, 795, PR-TB 170]
4. Nephrem-Porth IV

Atmosphäre: keine
Oberfläche: Eiswelt
[PR 764]

zur Sternenkarte