Otinarm

Spektralklasse: G ("gelbe Sonne")

2 Planeten
Entfernung zu Sol: 30.324 Lichtjahre

Hauptwelt: Exota Alpha

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Exota Alpha
  Äquator- durchmesser:
12.848 km
  Rotations- zeit:
22,78 h
  Mittl. Tages- temperatur:
+34 °C
Schwer- kraft:
1,01 g

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt
Bewohner: Exotaner (Kolonisten aus Springern, Ertrusern, Akonen, Glynth-Arkoniden und Terranern – im 35. Jahrhundert mittelalterliche Gesellschaft)
Hauptstadt: Exota Terminor, ab 3445 Free Port City
Regierung & Politik: ab 3446 Teil des Solaren Imperiums
Wirtschaft: im 35. Jahrhundert Handelsstation des Solaren Imperiums; zunächst Agrarwelt, später Export von Dorgalo (revitalisierendes Elixier)
Geschichte: Vor unbestimmter Zeit – vermutlich über mehrere Jahrtausende hinweg – siedelten sich Vertreter diverser Völker auf dem Planeten an, wo sie in die Barbarei zurückfielen und sich heftig bekriegten. Später entstanden daraus rund 800 rivalisierende Stämme, deren Häuptlinge dennoch Frieden miteinander schlossen.
  Anfang Oktober 3441 wurde Exota Alpha von einem DISCOVERER der Kleinen Purpurnen aus dem Sternenschwarm angeflogen und erkundet. Sie erbauten verschiedene Apparaturen auf dem Planeten, wobei sie alles und jeden, was auf ihrer exakt geraden Marschroute lag, gnadenlos zerstrahlten. Auch die in einem alten Meteoritenkrater (Durchmesser: 8.000 Meter) gelegene Burg Crater des Kriegers Sandal Tolk samt seiner Familie fiel diesen Wesen zum Opfer. In einem Rachefeldzug tötete der letzte seines Clans viele Purpurne und rief mit dem Homo superior Thamar ben Kassan über Hyperfunk die GOOD HOPE II mit Perry Rhodan und Atlan da Gonozal herbei. Die aufgebauten Maschinen der Schwarmbewohner wurden nach dem Start des DISCOVERERS von den Terranern zerstört. Danach schloss Tolk sich den Besuchern aus dem All an. Während der Verdummungsphase durch den Schwarm erschuf die Immune Scarron einen Personenkult, dem sie als "Göttin der Freundschaft" vorstand und der sich schnell planetenweit ausbreitete. Ihre Diener, die Korybanten, errichteten viele Tempel, welche technisch untereinander vernetzt waren und eine friedliche Einigung der Volksstämme vorantrieben. Erst Ende Mai 3444 kehrte Tolk mit seiner neuen Gefährtin Chelifer Argas in seine Heimat zurück. Gleichzeitig erhielt Exota Alpha offiziell den Status einer terranischen Kolonialwelt mit Selbstbestimmung.
  3445, nachdem der Krieger seine Burg Crater wieder aufbauen ließ, versuchte der lokale Kriegsherr Kazuhiko Volpine die Stämme von Exota Alpha unter seine Kontrolle zu bringen und so den Planeten zu erobern. Tolk konnte mit Hilfe seiner terranischen Freunde Joaquin M. Cascal und Edmond Pontonac die Angriffe abwehren und bereitete die Bewohner auf ein moderneres Leben und den künftigen Handel mit den Milchstraßen-Völkern vor. Der durch eine List gefangene Volpine wandelte sich schließlich zum Freund von Tolk. Über die Korybanten und deren Tempel-Nachrichtensystem kam man später zwölf angereisten Akonen auf die Spur, die mit dem Verkauf von Waffen an verschiedene Häuptlinge den Beitritt des Planeten zum Solaren Imperium verhindern wollten. Durch die erfolgreiche Vermarktung des Dorgalo-Elixiers wurde dieser Schritt 3446 nach einem Besuch von Reginald Bull dennoch vollzogen. Dabei konnte Tolk ein Attentat des letzten flüchtigen Akonen Collura verhindern, wobei dieser in Notwehr getötet werden musste.
sonstiges: Geburtswelt von Sandal Tolk asan Feymoaur sac Sandal-Crater (*3420 - †?)
[PR 511, 582, PR-TB 121, 122]
Monde: 2
?. Aphik (groß, "Räuber der Sterne" genannt), ?. Eleasor (klein, "Kämpfer der Nacht" genannt)
2. Exota Beta

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Dschungelwelt
Bewohner: keine
[PR 511]

zur Sternenkarte