Pembroke-Gamma

Spektralklasse: G1, Durchmesser: 2 Mio. km, Oberflächentemperatur: 5.500 Kelvin

Pembroke-Sektor
2 Planeten
Entfernung zu Sol: 11.529 Lichtjahre

Pembroke-Gamma bildet mit den Nachbarsternen Pembroke-Alpha und -Beta ein fast gleichschenkliges Dreieck mit einer Kantenlänge von ca. zwei Lichtjahren. Alle drei Sonnen liegen in einer rund 60 Lichtjahre durchmessenden sternenarmen Zone, die den Pembroke-Sektor bildet.

Hauptwelt: Broke

innerhalb der Ökosphäre (zu heiß) in der Ökosphäre (Leben möglich) außerhalb der Ökosphäre (zu kalt) Mond vernichtet oder verschwunden
Alle Zahlenangaben (Stunden, Jahre, Gravo usw.) in Terra-Norm. Farbbalken entsprechen Atmosphärenzusammensetzung.

1. Pembroke-Gamma I
Mittlerer Abstand zur Sonne:
ca. 54 Mio. km
Äquator- durchmesser:
ca. 13.000 km
  Mittl. Tages- temperatur:
ca. +400 °C
 

Atmosphäre: nicht ermittelt
Oberfläche: Hitzewelt
2. Broke
Mittlerer Abstand zur Sonne:
ca. 126 Mio. km
Äquator- durchmesser:
ca. 13.000 km
 

Atmosphäre: Sauerstoff-Stickstoff
Oberfläche: Normalwelt
Bewohner: humanoide Ureinwohner
Geschichte: Ca. 50.000 v.Chr. havarierte das lemurische Kriegsschiff KARINTHA unter Sohun Den Paar, das mit einem wichtigen Schlachtplan auf dem Weg nach Lemur bzw. Terra war, auf Broke. Während die Besatzung den Planeten nicht mehr verlassen konnte und allmählich verstarb, entwickelte der Bordcomputer im Laufe der Jahrtausende die sinnlose Idee, die Nachricht doch noch an sein Ziel zu bringen. Zu diesem Zweck lockte der Computer immer wieder vorbeifliegende Raumschiffe an und zwang sie zu Notlandungen auf Broke. Die Besatzungen wurden in Kälteschlaf versetzt, während die Schiffe zerlegt wurden, da deren Triebwerke dazu dienen sollten, den gesamten Planeten Broke irgendwann wie ein Raumschiff nach Lemur zu steuern. Im 35. Jahrhundert wurde der SolAb-Agent Mark Richter auf die Suche nach den verschollenen Schiffen geschickt. An Bord der RORAIMA landeten er und drei weitere Spezialisten unfreiwillig auf Broke, wo sie auf die "Göttin" Reenda (bzw. den Bordrechner der KARINTHA) trafen. Unterdessen wurde auch die RORAIMA ausgeschlachtet und deren reguläre Besatzung in Tiefschlaf versetzt. Richter konnte den Computer-Programmfehler schließlich beseitigen, die gefangenen Raumfahrer befreien und die Erde informieren.
[PR-TB 150]

zur Sternenkarte